>
Gedicht drucken


Masken

Meine Maske,
Schicht für Schicht aufgetragen.
Für jede Situation
ein passendes Gesicht.

Um nicht aufzufallen,
um etwas darzustellen.
Immer bestrebt so zu sein
wie mich Andere sehen wollen.

Meine Maske,
veränderbar wie Knetmasse.
Jeder Mensch kann mich Formen.
Nach seinem Bilde,
nach seinen Wünschen.

Werde ich jemals
stark genug sein,
meine eigene Persönlichkeit
erhärten zu lassen?

Eines Tages sah ich,
intensiver als sonst,
in den Spiegel.

Das Gesicht,
das mir entgegenblickte,
habe ich nicht erkannt.



© Michael Jörchel

Avatar micha221b

Geschrieben von micha221b [Profil] am 21.02.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Masken, Persönlichkeit, angepasst

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2756


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 arnidererste 21.02.2013, 19:22:14  
Avatar arnidererstesehr gut, es ist keinen zu wnschen seine Persnlichkeit zu vergessen...um Normen gerecht zu werden????? lg arni

 possum 21.02.2013, 22:35:36  
Avatar possumOh je wnschen mchte man dieses niemand und trotzdem sehe in deinen Zeilen so manchen der lieben Mitmenschen, die sie biegen wie sie es brauchen, eigentlich traurig!....Liebe Gre!

 micha221b 22.02.2013, 00:58:11  
Avatar micha221bIrgendwann haben wir alle einmal eine Maske auf. Wichtig ist nur, dass wir noch die Maske von unserer wahren Persnlichkeit unterscheiden knnen.

 possum 22.02.2013, 01:30:41  
Avatar possumJa lieber micha, leider kommt man eigentlich nicht darum herum , um wenigstens sich einigermaen der Gesellschaft anzupassen! Liebe Gre!

 HB Panther 22.02.2013, 06:28:26  
Avatar HB Pantherein super inhalt, tolle lyrik und so wahrheitsgem! Klasse mein grtes Kompliment!

 micha221b 22.02.2013, 21:48:23  
Avatar micha221bDanke, fr eure Zeilen: Schweigend sitze ich vor deinen Zeilen ein Lcheln auf dem Gesicht. Es wandern deine Worte, durch die Pforten meiner Augen und erreichen das Herz um es dort, in aller Sanftheit, zu berhren.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von micha221b

Zwischen den Welten
Gedanken zum neuen Jahr
Nur Nachgedacht 14
Momente
Alles in Ordnung?
Blickwechsel
Liebe ist Einheit
Lebe in allen Zeiten
Verteidigungsstrategien
(M)eine Seifenblase

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Festung
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma