>
Gedicht drucken


Der Teufel sagte schon Du zu mir

 


Sitze in der Bar, nachts um halb vier,

um mich herum leicht bekleidete Frauen,

die Augen haben nur nackte Haut im Visier,

dicke Zigarre im Mund zum Rauchen.

 

Das Schweiß genässte  Hemd steht  weit offen,

mein Blick schon  längst nicht mehr klar.

Habe mein Geld längst komplett versoffen,

erzähle jedem was Alkohol für eine Gefahr.

 

Wie viele Drinks habe ich schon Indus,

was habe ich für Geschichten erzählt?

Seit ich diese Welt kenne als Fundus,

Habe ich die Nacht zum Tag gewählt.

 

Viele neue Freunde habe ich gefunden.

Durch den Lotto Gewinn, habe ich ja Geld.

Meine Moral ist in den Keller gesunken,

komme mir vor wie ein Held der Unterwelt.

 

Sogar der Teufel hat schon gerufen,

kannst bei mir erleben was dir gefällt,

wir können gemeinsam versuchen,

zu erreichen die schönsten Dinge der Welt.

 

Als ich diese Gestalt von nah gesehen,

ganz in schwarz mit Glut rotem Gesicht,

Tapsender Entengang  beim Gehen,

seine fiese, unmögliche Art  gefiel mir nicht.

 

Ein Lied fiel mir ein;

 „Der Teufel hat den Schnaps gebrannt,

um uns zu verderben,

 der Teufel hat den Schnaps gesandt,

um uns zu beerben.“!

 

Das war der Moment, als ich erkannt,

alle  sind nur des Geldes wegen bei mir,

nein mit dem bist du nicht verwandt,

kehre um, es gibt noch echte Freunde hier.

 

Kein Alkohol, kein Geld der Welt,

kann Freude und Freunde  mir bringen,

habe mich schnell wieder zu euch gesellt,

gemeinsam wird uns vieles gelingen.

 

Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 17.02.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Teufel, Geld

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1185


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 17.02.2013, 02:49:30  
Avatar possumGott sei Dank dem Dreckskerl von Teufel den Rcken gekehrt! Danke dir fr die Zeilen und liebe Gre!

 schwarz/weiß 17.02.2013, 06:11:43  
Avatar schwarz/weißDanke von Herzen.Einen schnen Sonntag. glg.

 HB Panther 17.02.2013, 11:31:16  
Avatar HB Pantherja die stille aber aktzeptierte gefahr, mit die schlimmste droge, mit der man soviel geld verdient! Was sind dann schon einige 100.000 alkoholkranke, die wirtschaft wird angekurpelt, lang lebe die freiheit, wo jeder mensch endscheiden kann ob er ins unglck strzt oder nicht! Ob es nun mit dem alkohol zigaretten spielsucht und und und ist. Unser land hat eine verantwortung gegenber seine brger! Nur haben sie selber schon lngst den handschlag mit dem teufel gemacht!

 schwarz/weiß 17.02.2013, 12:43:48  
Avatar schwarz/weißMein Freund ich Danke dir, fr diesen ausfhrlichen Kommentar .glg.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma