>
Gedicht drucken


Ganz unten

Irgendwann,
ich weiß nicht mehr wann
und nicht mehr warum,
bin ich in ein tiefes Loch gestürzt.
Nach einiger Zeit der Finsternis
und tiefer Traurigkeit
begann ich
es mir in „meinem“ Loch,
gemütlich, einzurichten.

Ich pflanzte sogar einige Blumen.
Blumen der Hoffnung,
die für kurze Zeit aufblühen.
Ich genieße auch wieder
jeden Sonnenstrahl,
der sich in den Tiefen
und in der Dunkelheit
meines Lebens verirrt.

Doch noch fehlt mir der Mut
diese Wände hinaufzusteigen
um das ganze Licht des Lebens
auf mich erstrahlen zu lasen.

Ich bin noch nicht bereit
dieses Leben zu verlassen.
Es gibt mir Sicherheit
aber auch viel Leid.

Doch ich hoffe,
dass sich mir weiterhin
helfende Hände entgegenstrecken
die mich, bei einem Aufstieg,
halten werden.

© Michael Jörchel

Avatar micha221b

Geschrieben von micha221b [Profil] am 11.02.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Depression, Leben, Hoffnung, Angst

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 10 bei 2 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 821


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 11.02.2013, 21:03:59  
Avatar possumJa man kann unter Umstnden sich sein eigenes Feld recht gemtlich machen.....aber...es gibt immer wieder Menschen die einem die Hand reichen um aus der Tiefe empor zu kommen, auch wenn man an und zu ausrutscht! Herzlichen Dank fr die Zeilen und liebe Gre!

 HB Panther 12.02.2013, 00:04:37  
Avatar HB Pantherso jetzt reichts, bite verzeihe! Ich wei das was ich dir jetzt schenke, hat sicherlich kein wert! Aber ich mchte die goldene tastatur auch dir verleihen, als anerkennung von so wundervollen bildhaften inhalten.....du beschreibst eine situation die so realittsnah ist in deinen worten! Auch ich befand oder vielleicht befinde mich noch genau in deiner beschriebenen situation....ich hoffe du bist mir nicht bse, das ich soviel geschrieben habe, aber es kam von meinem herzen!

 micha221b 12.02.2013, 11:07:22  
Avatar micha221bEs hat sogar einen sehr groen Wert fr mich. - DANKE. Ich denke, vile sind schon einmal in so einer Situation gewesen. Irgendwie scheint nichts mehr zu klappen, das Wetter ist schlecht und man fhlt sich einfach matt und ausgepowert und oftmals weiss man einmal nicht warum. Wir mchten uns dann einfach nur irgendwo einigeln, nichts sehen, nichts hren und nichts sagen. Ab und zu fr eine gewisse Zeit ist es auch sehr ntzlich wenn wir uns zurckziehen, Energie tanken und unsere Gedanken sortieren. Es wird ehe probleatisch, wenn wir uns zu sehr "vergraben" so dass es schwer fllt aus so einer Stimmung wieder herauszukommen. Wichtig ist, dass man nach so einer "Grbelphase" sich auch wieder mit Menschen des Vertrauens austauscht. Denn wie heisst es doch: "Allein, da denkt man oft im Kreise, zusammen denken, das ist weise." Ich bedanke mich fr eure Gedanken und wie kann ich bse sein, wenn jemand so viel zu meinem Text schreibt. Ich fhle mich geehrt, dass sich jemand Zeit nimmt, sich ber das, was ich geschrieben habe, so viel Gedanken macht. Liebe Gre

 HB Panther 12.02.2013, 21:35:52  
Avatar HB PantherIch danke dir, lese/hre dir gerne zu!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von micha221b

Zwischen den Welten
Gedanken zum neuen Jahr
Nur Nachgedacht 14
Momente
Alles in Ordnung?
Blickwechsel
Liebe ist Einheit
Lebe in allen Zeiten
Verteidigungsstrategien
(M)eine Seifenblase

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma