>
Gedicht drucken


Satire 1

Satire, oder aua das tat weh,

 

Hand weg, bevor man die Türe schließt,
sonst bekommst sie nicht zu und weh tut's.

Treffe mit dem Hammer den Nagel,
nicht den Fingernagel.

 

Augen auf und Kopf hoch  beim Gehen.

Weiche aus, der Baum kann dich nicht sehen.

 

Mit einem kleinen Licht,

kannst Im Dunkeln sehen.
ohne Licht siehst du nicht.

Bist du Schwimmer nicht,

meide das tiefe Wasser,

bist du der Versteher von allem,

schreib ein ähnliches Gedicht.

 

Bist du der Verfasser,
oder Unterfertiger?
von dem Gedicht,

bist der gleiche Wicht.

 

Solltest du der einzige sein,

der diese Zeilen liest,

brauchst nicht weinen,

 mir schon eine Träne fließt.



Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 06.02.2013

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Heiß, Au

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 661


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 sascha 06.02.2013, 07:40:06  
Avatar saschaentschuldige die ausdrucksweise: GEIL ! gefllt mir sehr,du bist ein satirist :) lg

 possum 06.02.2013, 12:14:48  
Avatar possumAlso obwohl ich heute einen sch...Tag hatte, aber endlich geht kurz mein Netz und dann darf ich noch lachen! Liebe Gre!

 arnidererste 06.02.2013, 19:58:21  
Avatar arniderersteFreut mich immer so etwas zu lesen. glg arni

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma