>
Gedicht drucken


SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT

SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT (text s.cornella)

 

Ausgegliedert rab der Kette,

eingefädelt nebenan,

wie die Möwe ohne Flügel,

nicht so einfach leben kann.

 

Ständig sind wir ohne Lichte,

weil es so im Kopfe brennt,

Sonnenstrahlen jagen unser,

bis die Nacht die Sonne sprengt.

 

Bestehen hier in eurem Reiche,

niemals wird das möglich sein,

ausgereiht auf Schatten's Grunde,

immerzu das gleiche Nein.

 

Die Mutter ist die weiße Fee,

und trägt die Sorgen mit,

der blasse Vater deckt den Tisch,

der sich mit Messer'n schnitt.

 

Sein weißer Aal kommt uns zu gute,

wenn er seinesgleichen nimmt,

das rote Blut ist unser Male,

wie es auf dem Teller schwimmt.

 

Und aus dem Glase das uns spiegelt,

steigt herauf ein Milchgesicht,

mit kleinen Kirschen in der Mitte,

reicht es selbst zum lächeln nicht.

 

Schneeweißchen sind und bleiben wir,

die Sonne lacht uns tot,

die Sicht ist schlecht und viel zu kurz,

die Augen Rosenrot.

 

ENDE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Avatar sascha

Geschrieben von sascha [Profil] am 16.12.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

.............

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3479


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 arnidererste 16.12.2012, 18:46:50  
Avatar arniderersteich bin begeistert, zweifellos berirdisch und extrem tiefgrndig glg arni

 possum 16.12.2012, 21:53:33  
Avatar possumHallo lieber Sascha, endlich wieder von dir Lesestoff, nicht ntig zu sagen, wie anspruchsvoll deine Zeilen dahinflieen! Um auch dies richtig zu verstehen, mit smtlichen Hintergedanken mu ich natrlich schon heute noch fter die Zeilen genieen! Danke dir herzlich dafr und liebe Gre an dich!

 sascha 17.12.2012, 00:52:57  
Avatar saschadanke euch beiden sehr,lg

 schwarz/weiß 17.12.2012, 02:33:28  
Avatar schwarz/weißGut aufgebaut ,gut geschrieben gefllt. Zum Nachdenken.lg.

 rainbow 17.12.2012, 14:47:46  
Avatar rainbowhab ich sehr gern gelesen...5rosarote Sterne...

 sascha 17.12.2012, 18:37:26  
Avatar saschadanke, ich hoffe ihr habt verstanden das es um albinos geht, darum schneeweiss und rosenroter blick..... lg

 possum 17.12.2012, 21:16:38  
Avatar possumDanke dir so herzlich, bin nicht richtig durchgestiegen, aber Dank deiner Aufklrung kann ich es nun endlich noch mehr genieen! Liebe Gre Sascha!

 sascha 17.12.2012, 23:00:43  
Avatar saschafreut mich wenn du es verstanden hast,liebe gre zurck.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sascha

MRCHENHAFTER ORIENT
SCHOKOKUSS
SPREU UND WEIZEN
PETRI HEIL
DER MANN IM HIMMEL
MEIN HERZ SCHLGT RETRO
HALLOWEEN-HOUSE
TEUFEL IM LEIB
KUSS DES FEUERS
DIE GONDEL ZUM MOND

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick
Tief in Mir
Hoffnung
Viel Zu Schwer ?
Wenn die Seele blutet

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma