>
Gedicht drucken


...Gefallen...



Einst hielt ich die Hand der Liebe ganz fest, und so liefen wir über die blumigen Wiesen der Leichtigkeit.
Wir tanzten vor Freude und Glück, voller Heiterkeit und Leidenschaft. Wir schauten uns an und verstanden sofort.
Ihre Schönheit war so benebelnd für die meinigen Sinne, unsere Hitzigkeit gar berauschend für unsere kleinen Seelen.
Ihre liebliche Sinnlichkeit jener Augen ließ des Mannes Schwert schmelzen, ihr Lächeln barg den Schleier der plötzlichen
Wortlosigkeit in sich. So verstummte ich, wenn sie zu lächeln begann. Schwert und Rüstung flossen mir so dann
langsam vom Körper.
"Niemals lass ich die deinige Hand wieder los" so versprach ich ihrem Herz!
Doch als der Tag kam, an dem ich die ihrige doch verlor, so starb ich und lag im flüssigen Eisen meines eigenen Schutzes.



Avatar Goffrey

Geschrieben von Goffrey [Profil] am 15.11.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Schreien´s

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 696


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Goffrey

Ballade Himmelblau
Cello, Bach und Hollahi
Amici, diem perdidi
Die Violine
Zeit der Momente
Ein Frhlingslicht
Unergrndlich
Die Erde Nicht!
Kopfber
Haxo

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma