>
Gedicht drucken


Vorfreude

 

 Grau sind nun die Tage,

auf dem Kalender steht November,

die Sonne ruht hinter den Wolken,

alle warten auf Dezember.

Vorfreude in sich tragend.

 

Dann ist erster Advent,

 das erste Lichtlein brennt,

erst eins dann zwei, dann drei,

wenn das vierte angezündet,

es von Weihnacht kündet.

 

Glocken vom Kirchturm klingen,

Frost und Schneefall begleiten,

den Engel beim Botschaft bringen.

Ein Heiland wurde uns geboren,

der Chor beginnt zu  singen.

 

Frohe Weihnachtslieder klingen

bis zum Licht in Bethlehems Stall.

Glockenklang und Kindergesang.

Nah und abseits und überall,

Freude über die frohe Kunde.



Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 03.11.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

November, Dezember, Vorfreude

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2746


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 03.11.2012, 06:19:31  
Avatar possumHallo s/w also heute mach ich bei euch mal ueberall eine Ausnahme und gebe Sterne! 5 Stueck von mir und liebe Gruesse!

 homepoet 03.11.2012, 09:17:32  
Avatar homepoetdu versetzt mich immer wieder ins staunen 5 pkt glg (jetzt bin ich im zugzwang, immer druff uffen kopp):-)

 Liebeshektikerin 03.11.2012, 09:18:31  
Avatar LiebeshektikerinKlassisch schn.

 HB Panther 03.11.2012, 11:41:03  
Avatar HB PantherEine meisterliche Lyrik, ich versuche nicht mehr zu bertreiben, doch fllt es mir bei diesem geschriebenen werk sehr schwer! Eine melodie erklingt beim lesen und die vorfreude wird umso grer! glg: tamer

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma