>
Gedicht drucken


Das Papier

Das Papier

***

Das Papier war geduldig
und als ich es in die Hand nahm,
zwischen meinen Fingern zerieb
zerfiel es zu Staub,
wie denn jenes Blatt,
das vom Baume fällt,
leicht tanzend, schwebend.

Doch als ich aufstand,
die paar Schritte nach vorne lief
um mein Gesicht
über des Wassers Quelle zu beugen,
schoss das Blut durch meine Adern.

Nichts können wir besitzen,
nichts können wir behalten
alles zerfällt zu Staub,
so wie wir
eines Tages.

Doch wir können aufsteh´n
ein paar Schritte laufen
uns über die Quelle des Lebens beugen
und davon trinken.

Wir können sein,
erleben
und fühlen,

wie das Blatt
im Wind

Avatar glashaus

Geschrieben von glashaus [Profil] am 06.10.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Blatt, im, Wind

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2520


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 06.10.2012, 09:23:54  
Avatar possumWow tolle Zeilen von dir! Genau nach meinen Geschmack musste schon drei mal lesen! Danke dir und liebe Gruesse!

 Liebeshektikerin 06.10.2012, 16:37:20  
Avatar LiebeshektikerinIst viel Wahres dran. 5P

 glashaus 08.10.2012, 07:06:07  
Avatar glashausGuten Morgen Ihr Beiden, danke, danke *grins*, hat Spa gemacht und schn, dass es Euch auch noch gefllt. Liebe Gre

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von glashaus

Sicherheit
draußen
Es sind
Die Wahrheit
Man kann
Es geht
Die kleine Stimme
Das Haus
Die Welt
Du vergisst

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

So und so
Weihnachts ... Gedanken
Schicksal
Tipp 17
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma