>
Gedicht drucken


Im Herbst deines Lebens

 

Wenn du sechzig bist,

den Herbst erreichst,

dein Leben geniest,

keiner Frage weichst.

 

Grau meliertes Haar,

noch weit der Blick,

voll die Sinne und klar,

denke zurück im Glück.

 

Wenn du siehst dein Licht,

in Form von einem Gedicht,

du es wagst,  allen sagst,

ohne Liebe geht es nicht.

 

Wenn du deinen Lebenslauf ,

mit anderen Geschichten ,

und deren Verlauf,

vergleichst zum Richten.

 

Erscheinen Ebenbilder ,

gemalt von einem Künstler,

in voller Farbenpracht in wilder,

Leidenschaft, das geniest er.

 

So bunt wie diese Welt,

ein Strolch ein Vagabund,

mit seinem Charme  Licht erhellt,

alle lachen sich Kugelrund.

 

Im Herbst deines Lebens,

sich eine Geschichte,

an die andere reit.,

du hast viele zu erzählen.

 

Von schönen und wichtigen Dingen,

von  Liebe, Leid und Heiterkeit,

aber auch vom Abschied nehmen ,

im Herbst beginnt leider diese Zeit.

 

 

Wer die sechzig überspringt,

siebzig und achtzig wird,

mit neunzig noch erzählt,

der mit allem gut beseelt.

 

Noch in kalter Jahreszeit,

im Winter angekommen

zu manchem Spaß bereit,

ihm das Leben Wohlgesonnen.

 

So eine Frohnatur ,

der alle mit sich reist,

findest du selten nur,

im Alter mit wachem Geist.

 

Wem das Glück

solch einen Herbst beschert,

dem sei gedankt,

für die Zeit die er uns verehrt.


 

 

 

 

 

 

 


Avatar schwarz/wei

Geschrieben von schwarz/wei [Profil] am 25.09.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Herbst, Leben

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 50 bei 10 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2451


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 25.09.2012, 15:14:13  
Avatar HB Pantherein super geschriebenes gedicht! Hast zwar lyrik geklickt, aber egal! Wundervolle zeilen, leider keine negative kritik:-) Sowas zu schreiben, braucht lebenserfahrung, die du hast! Mein freund, wirklich schn! glg: Tamer

 schwarz/weiß 25.09.2012, 17:48:40  
Avatar schwarz/weißHallo Tamer mein Freund, ich Danke dir.Fr deinen Flei werde ich dich einmal drcken. lg.

 magier 25.09.2012, 18:06:08  
Avatar magierwarum die 60 - die bltter fallen schon, ganz langsam, ist ja noch kein sterbensalter, aber man denkt schon manchmal daran...wie immer 5 glg.

 Liebeshektikerin 25.09.2012, 18:50:13  
Avatar LiebeshektikerinJa, gefllt mir auch. So schliee ich mich mit 5 P an

 rainbow 25.09.2012, 23:29:34  
Avatar rainbowvon mir auch 5pkt...

 schwarz/weiß 26.09.2012, 02:20:52  
Avatar schwarz/weißIch Danke Euch vielmals!Schn das ihr bei mir in der Gedichtestube wart, Danke ihr drei. glg.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von schwarz/wei

Frhling zieht ein
Mit der Sonne
Wirrwarr
Am Horizont
Guten Morgen
Blick zurck
Prosit neues Jahr
Frieden
Mein Freund
Wo das Schweigen spricht

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Zu lang schon her
Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma