>
Gedicht drucken


Warum nicht ich ?

Schalte ich das Radio an,
höre ich von einem „Supermann“
Hat eine Frau, ein Haus, einen Wagen.

Wieso der?
Das möchte ich auch gerne haben.

Schaue ich die Zeitung an
lese ich von einem „Supermann“
Der ist jung, hat Geld und einen Waschbrettbauch.

Warum der?
Das möchte ich auch.

Schalte ich das Fernsehen an,
sehe ich dort einen Mann.
Der friert, hat Hunger und ist krank.

(Michael Jörchel)




Avatar micha221b

Geschrieben von micha221b [Profil] am 20.09.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Statussymbole

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 14 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.67 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 625


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 20.09.2012, 19:51:07  
Avatar magiervon nichts kommt auch nichts, geschlagene existenzen tun mir auch leid, doch wer sein leben im griff hat, der kommt weit - doch dazu gehrt eine portion wille...lg.

 possum 22.09.2012, 23:58:43  
Avatar possumWie immer finde ich deine Zeilen heute wieder super, kann man wieder nachdenken, dieses hast du wieder gut ruebergebracht! Danke dir herzlich!

 micha221b 23.09.2012, 07:38:30  
Avatar micha221bWir Menschen sind schon ein seltsames Vlkchen. Wir sehen nur die Menschen, denen es, scheinbar, meist materiell, besser geht und neiden es ihnen. Aber wenn es darum geht uns mit denen zu vergleichen, denen es wesendlich schlechter geht dann verschliessen wir Augen und Ohren, manchmal auch unser Gehirn obwohl wir auch eigentlich glcklich sein knnen, dass es uns doch relativ gut geht. Gesundheit, Nahrung, Kleidung und ein warmes Dach ber dem Kopf ist auch fr Andere ein Luxus, den wir als selbstverstndlich sehen.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von micha221b

Zwischen den Welten
Gedanken zum neuen Jahr
Nur Nachgedacht 14
Momente
Alles in Ordnung?
Blickwechsel
Liebe ist Einheit
Lebe in allen Zeiten
Verteidigungsstrategien
(M)eine Seifenblase

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma