>
Gedicht drucken


STERNENPFLÜCKER

STERNENPFLÜCKER    (text s.cornella)

 

Ich reise durch das Sternenmeer,

der Weltraum ist mein Heim,

die Sterne funkeln wunderschön,

und wollen ewig sein.

 

Doch will ich das nicht dulden, nein,

sie regen mich gar auf,

die Sterne der Unendlichkeit,

die nehm' ich nicht in Kauf.

 

Der Vaterstern liebt Mutterstern,

und Babystern im Licht,

ich breche ihm die Zacken ab,

denn ich lieb' Sterne nicht.

 

Ich reiße sie vom Horizont,

und schleuder sie gen Mars,

dem Roten Riesen in's Gesicht,

dem kalten Sand zum Fraß.

 

Ich jage sie erbarmungslos,

die Supernova brennt,

ich zünde ihre Glieder an,

erhell das Firmament.

 

Die Sterne schlag ich ein wie Glas,

zerreiß sie wie Papier,

die Splitter werden Zähne spitz,

die trag ich dann in mir.

 

Ich werfe sie durchs weite All,

und treffe Venus Herz,

die weint dann Meteore aus,

in kosmisch schönem Schmerz.

 

Ich schlucke ihren Sternenstaub,

und spucke ihn zur Erde,

der löst sich dann von selber auf,

dort in der Stratosphäre.

 

Ich ramme sie dem Mond zu Grund',

auf das er lauthals schreit,

und eines Tages gibt es dann,

nicht ein Gestirn das bleibt.

 

Und jede Schnuppe die ihr blickt,

die hoch vom Kosmos bricht,

die ist ein Zeichen meines Sein's,

ein toter Stern erlischt.

 

So sprecht nur eure Wünsche aus,

für jeden Stern der fällt,

seid ihr so karg und ahnungslos,

auf eurer kleinen Welt.

 

ENDE

Avatar sascha

Geschrieben von sascha [Profil] am 05.09.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

.............

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 15 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1024


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 05.09.2012, 18:57:30  
Avatar schwarz/weißVerdammt gut, hervorragende Reime. Nur wer die Sterne so liebt , wie ich , der bekommt an der ein oder anderen Stelle Bauchschmerz. 5 Punkte lg. Beispiel Bewertung und Kommi für das Vorgestellte zehn Punkte System lt. Forum. (Im folgehden Feld).

 schwarz/weiß 05.09.2012, 19:10:58  
Avatar schwarz/weißVorzüge: Inhalt,9,5 P./Aufbau,10,P/Verse 9,5,P/ Reim 10 P./ Wünsche:keine Mängel: keine ges,:Vorzüglich

 sascha 05.09.2012, 19:30:07  
Avatar saschadanke ,danke, freut mich wenn ich dir bauchschmerzen bereiten konnte( spaß :p ),nein, aber trotzdem sehr erfreut, aber das mit den extra pnkt ist mir etwas zu hoch, sei mir nicht böse, bin nicht so auf statistik und pkt jagd, die üblichen 5pkt reichen mir voll und ganz, deine ehrlichen kommentare schätze ich sowieso viel mehr, ich danke dir :) liebe grüße.

 HB Panther 05.09.2012, 20:50:10  
Avatar HB PantherDas ist mein sascha, bildhaft, detaliert, kommst auf dinge ( inhalt) das würde steven spielberg nicht einfallen! Hat mir sehr gut gefallen dein gedicht! Das was du wie kein anderer beherscht ist, das man nie weiß was im nächsten vers kommt! glg:tamer

 sascha 05.09.2012, 21:23:06  
Avatar saschaEine große Ehre, lieber babypanther, freut mich das der Sternenpflücker dir gefallen hat, jetzt weiß man wenigstens warum die sterne vom himmel fallen, lg

 possum 05.09.2012, 23:25:56  
Avatar possumWie immer bereits alles gesagt, trotzdem noch Danke von mir !

 sascha 06.09.2012, 18:54:05  
Avatar saschadanke dir, ooooooooh-possum :)

 gelo 12.09.2012, 17:40:36  
Avatar geloein ganz anderer kosmos - wieder richtig eingetaucht - hat mir wie immer gut gefallen - eine wunderbare erklärung für sternschnuppen - danke gelo

 sascha 13.09.2012, 07:27:20  
Avatar saschaja, über was ich mir so gedanken mache, unglaublich, aber...... eine erklärung ist eine erklärung, wenn sie auch nicht so ganz mit den Wissenschaftlichen Erklärungen übereinstimmt.

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sascha

MÄRCHENHAFTER ORIENT
SCHOKOKUSS
SPREU UND WEIZEN
PETRI HEIL
DER MANN IM HIMMEL
MEIN HERZ SCHLÄGT RETRO
HALLOWEEN-HOUSE
TEUFEL IM LEIB
KUSS DES FEUERS
DIE GONDEL ZUM MOND

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Festung
Herz Brennt
Unbekannt
An den Weihnachtsmann
Weinachtgefühl
Reisen
Schaltdiele
Wie ein Zwang
Zu lang schon her
Leben

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Für meine Schwester
An meine liebe Frau
Für meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma