>
Gedicht drucken


Lebensstra▀en





Lebensstraßen



Dein weg kann
verschiedene richtungen gehen
ohne zu wissen was hinter
einer kurve mag stehen 

 

die strecke manchmal
breit und klar geradeaus vor dir
doch abzweigungen
sind auch immer hier 

 

schnell ist es
geschehen
zu spät hast du
deine richtung gesehen 

 

irgendwie dich nun verirrt
weißt nicht so recht
wohin die straße
dich nun führt 

 

es gibt zu viele
verschiedene wege zu fahren
zuerst nimmst du
den einfachen klaren 

 

gerade und gleichmäßig
läuft dieser dahin
jedoch ohne veränderung
erscheint er mit wenig sinn 

 

deswegen suchst du öfter
diese nebenstraßen
geheimnisvoll vielleicht mit
einem grüneren rasen

 

kurvenreich könnte
dieser sein
du weißt nie
wie wird er sein 

 

doch nimmst sogar
die steinigen wege in kauf
freust dich auf
all dieses neue darauf 

 

fährst dabei nicht selten
in ein tiefes loch
bleibst hängen eine Weile
doch du mußt weiter immer noch 

 

es gibt nie einen richtigen
oder falschen weg
auch wenn man lange
hin und her überlegt 

 

müssen auf dem bleiben
wo wir gerade sind
bevor für uns wieder
ein neuer beginnt 

 

auf der holprigen
steinigen straße
da gibt es kein
gerase 

 

deshalb kommt uns dieser
besonders lange und unendlich vor
und dort so mancher
fast seinen mut verlor 

 

jede straße endet irgendwo
und hast du die Strecke
heil überwunden
bist du danach besonders froh 








Avatar possum

Geschrieben von possum [Profil] am 20.07.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagw├Ârter):

Stra├čen, Abzweigungen, des, Lebens

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 14 bei 3 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.67 Punkte
(Punkte k├Ânnen mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 3274


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 20.07.2012, 16:00:28  
Avatar HB Panther▄bung macht den meister...vieles ist noch zu lang gestreckt /verse), wirkt so nicht ganz flŘssig...mach weiter so glg:tamer

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von possum

Peinvoll
Dieselbe Sorge
Die Gefallenen
Verkrampft
Seltsam
Angst
Geduld
Der Tunnelblick
Bedenklich
Nervig

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trńume
Die zwei Hńlften
Still und bescheiden
Panthers letztes SchriftstŘck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Gro├čvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
FŘr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
FŘr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
FŘr mein Schatz
Meine Oma