>
Gedicht drucken


Ein Kornfeld erwacht

 

 

 

 

Die Sonne zieht zärtlich die Morgendunst-Decken

 

vom schlafenden Ährenmeer, taucht es in Gold.

 

Du glaubst es zu sehen, das Gähnen und Strecken,

 

doch ist dieses Glück nur den Mohnblüten hold.

 

 

 

Die Frühnebel steigen, nun hüllen sie Wälder,

 

den Fuß schon des Berges in schwadendes Grau.

 

Es kümmert dich nicht, dir genügen die Felder

 

zur morgendlich heiter erbauenden Schau.

 

 

 

Ein Gruß scheint im Nicken der Halme zu liegen,

 

wenn Lufthauch die Grannen zum Zittertanz zwingt.

 

Du dankst dieser Anmut im Schwingen und Wiegen,

 

bis dann auch ein Lerchlein die Lobpreisung singt.

 

 

 

 

 


Avatar Ingo Baumgartner

Geschrieben von Ingo Baumgartner [Profil] am 06.06.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 30 bei 6 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2874


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 arnidererste 06.06.2012, 08:26:28  
Avatar arnidererstegefllt mir sehr, Danke. lg. arni 5 pkt.

 rainbow 06.06.2012, 10:03:28  
Avatar rainbowsehr schne Zeilen...klasse und 5pkt.

 Fleur de Sol 06.06.2012, 14:31:11  
Avatar Fleur de Solwirklich sehr anmutig/5 Pkt.von Fleur

 sascha 06.06.2012, 15:44:31  
Avatar saschaWundervoll, ich bin auf jedenfall ein FAN :)

 Ingo Baumgartner 10.06.2012, 11:22:55  
Avatar Ingo BaumgartnerViermal habe ich mich zu bedanken, arni, rainbow, Fleur de Sol, sascha. LG Ingo

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Ingo Baumgartner

Frohes Erwarten
Adventliche Welt
Nelson Rolihlahla Mandela R.I.P.
Miniaturgrteltier
Jeder kann Ammer sein
Nur ein Binsenschopf
Nebelflucht
Der Weg zum Dort
spatzenhosanna
Der Fink als Philosoph

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma