>
Gedicht drucken


ERWACHSEN

ERWACHSEN    (text s.cornella)

 

Obwohl ich erst acht Jahre alt,

so kann ich doch schon rauchen,

die Lunge die mir Atem schenkt,

zu meinem Spaß missbrauchen.

 

Obwohl ich erst neun Jahre alt,

so trinke ich schon Bier,

niemand der's verboten hat,

denn niemand spricht mit mir.

 

Obwohl ich erst zehn Jahre alt,

so habe ich schon Sex,

mit Mädchen die kaum älter sind,

zum testen den Reflex.

 

Obwohl ich erst elf Jahre alt,

so kam ich schon zu Drogen,

mit Pulver das wie weißer Schnee,

das war mir lieb gewogen.

 

Obwohl ich erst zwölf Jahre alt,

und älter wollte werden,

so werd ich älter nimmer mehr,

und muss schon sehr früh sterben.

 

ENDE


Avatar sascha

Geschrieben von sascha [Profil] am 29.05.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 25 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1731


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 29.05.2012, 15:10:26  
Avatar schwarz/weißAm Kind dieses Problem fest machen das ist Brutal. Super geschrieben. 5 P.

 sascha 29.05.2012, 15:13:37  
Avatar saschadanke , manche Eltern kmmert es leider sehr wenig was ihre Kinder machen, viele rutschen sehr tief ab, und kommen nicht mehr raus.

 schwarz/weiß 29.05.2012, 15:35:07  
Avatar schwarz/weißsascha, wir schreiben Verse um Verse, Pangern Unzulnglichkeiten an, alles richtig. Nur diejenigen die es Betrifft lesen es nicht.Eigentlich schade. s/w

 Teetrinker 29.05.2012, 15:41:10  
Avatar Teetrinker@s/W: Denke, diese Verse sind auch eher an die Eltern gerichtet, als an die Kinder. @sascha: Das erschreckende an deinem Gedicht ist die Leichtigkeit mit der es runter fliet und diesen ernsten und schweren Inhalt transportiert. Der Struwwelpeter lt hier gren ;-) Ganz klare 5 Punkte!

 Teetrinker 29.05.2012, 15:45:19  
Avatar Teetrinker@s/w: hab beim 2. Lesen gemerkt, dass ich dich missverstanden habe. Du meinst ja die betreffenden Eltern, die angesprochen werden. Stimmt, die lesen es wohl leider wirklich nicht.

 schwarz/weiß 29.05.2012, 16:12:09  
Avatar schwarz/weißBehauptung; "Gedichte schreiben macht einsam"-warum? Seid ich Gedichte und Kurzgeschichten, Sprche, Weisheiten, u.a.schreibe, gehen die Anrufe auch von Freunden zurck.Der Grund, wer mich anrief musste ein Gedicht oder anderes ber sich ergehen lassen.Als das zur Gewohnheit wurde kamen keine Anrufe mehr. Kostprobe;"wenn du Nervst, entschuldige dich nur einmal, sonst Nervst du schon wieder".

 sascha 29.05.2012, 16:12:47  
Avatar saschaDanke dir, dieses Gedicht ist wahrscheinlich wahrer als uns lieb ist.

 schwarz/weiß 29.05.2012, 16:19:50  
Avatar schwarz/weißDas befrchte ich auch, diejenigen Geschftemacher mit dem Zeug, sind die waren Schuldigen. lg.

 gelo 29.05.2012, 19:59:42  
Avatar geloein schrecklich wahres gedicht - und diese kinder, die keiner hrt und mit denen keiner spricht, werden leider immer mehr - seh ich heute die zwlfjhrigen tut es mir weh - denn kindheit oder unbeschwertheit kennen sie nicht mehr - kommerz und alles ausprobieren, schlimm - gut geschrieben wie immer sascha - ich bewundere dich, dass du so mit solchen themen umgehen kannst - danke gelo

 rainbow 30.05.2012, 09:22:25  
Avatar rainbowDeine Gedichte, deine Art sie zu Formulieren ist einfach klasse...5pkt fr diese Zeilen...fr die Kritik an die Gesellschaft der Egoisten...wo Kinder nur Mitlufer in einer einsamen Welt sind...

 sascha 30.05.2012, 13:08:45  
Avatar saschadanke rainbow, die Wahrheit verdient es verfasst zu werden, gerade wenn es hart ist,Kinder sind das was wir aus ihnen machen.....LG

 HB Panther 31.05.2012, 12:10:15  
Avatar HB PantherEin sehr gut wahrnendes gedicht...zeigt die tatsachen und das was werden kann..klopf klopf auf deine schulter....huchhhh das war wohl zu krftig:-)

 sascha 31.05.2012, 12:13:05  
Avatar saschadanke dir, freut mich wenn du mir mit deiner pfote auf die schulter klopfst :)

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sascha

MRCHENHAFTER ORIENT
SCHOKOKUSS
SPREU UND WEIZEN
PETRI HEIL
DER MANN IM HIMMEL
MEIN HERZ SCHLGT RETRO
HALLOWEEN-HOUSE
TEUFEL IM LEIB
KUSS DES FEUERS
DIE GONDEL ZUM MOND

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Leben
Der Lebkuchenmann
Weihnacht
Soultouch
Weinachten
Kerze
Schwarze Rose
Warum
Zwiespalt
Rückblick

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Fr meine Schwester
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma