>
Gedicht drucken


F▄NFZIG MESSER

FÜNFZIG MESSER  (text s.cornella)

 

Am Küchentisch zu Abendbrot,

Delphinchen und der Hummer,

der Haifisch lud sich selber ein,

Delphinchen sehr zum Kummer.

 

Des großen Haies riesen Maul,

es schmatzt, es frisst, es schlingt,

Der Hummer, der sitzt einfach da,

Delphinchen's Glück ertrinkt.

 

Herr Hummer sabbert still dahin,

stiert hirnlos an die Deck',

nach seinem fünften Schlaganfall,

sind alle Sinne weg.

 

Der Hai macht dem Delphinchen Angst,

der starrt es schrecklich an,

bibbernd hockt es unter'm Tisch,

das er nicht starren kann.

 

Delphinchen schleicht nun in ihr Bett,

sie fürchtet vor dem Hai,

Der Hummer wird ihr helfen nicht,

sein Hirn wie fauler Brei.

 

Es kriecht nun leise in das Bett,

und dreht sich langsam um,

es hofft der Hai geht von allein,

und bleibt jetzt lieber stumm.

 

Wupp, da springt die Türe auf,

der Haifisch tritt heran,

er drückt ihr auf das Atemloch,

das sie nicht hauchen kann.

 

Der Hai holt seine Messer raus,

sind fünfzig an der Zahl,

die sticht er in Delphinchen's Rumpf,

die Mahlzeit war zu kahl.

 

Der Mörder hat den Hunger noch,

er frisst es grunzend auf,

zerlegt es mit den Messer'n ganz,

die trägt er vorn' im Lauf.

 

Vollgefressen, völlig satt,

der Haifisch schwimmt davon,

der Hummer liegt am Küchentisch,

dort neben dem Karton.

 

Geschehen ist ein schlimmer Mord,

Delphinchen ist nun tot,

der Haifisch wird es wieder tun,

denn der frisst niemals Brot.

 

ENDE

 

 

 

 


Avatar sascha

Geschrieben von sascha [Profil] am 19.05.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagw├Ârter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzuf├╝gen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 35 bei 7 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte k├Ânnen mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 2496


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 HB Panther 19.05.2012, 11:37:06  
Avatar HB PantherEhrlich,auf was du kommst!!! Welcher vertrag auch immer dich sausen lńsst,der wird es sicherlich bereuen...auch wieder super geschrieben!

 sascha 19.05.2012, 12:09:41  
Avatar saschadanke dir lieber Panther, das h÷re ich gerne ;D

 Grenzenlos 19.05.2012, 12:26:37  
Avatar GrenzenlosDu bist orginell und verdammt gut! Herrlich, deine Gedichte! GrŘ▀e aus der Steiermark!

 sascha 19.05.2012, 13:34:14  
Avatar saschaVielen herzlichen dank an dich.

 schwarz/wei├č 19.05.2012, 16:04:37  
Avatar schwarz/wei├čEin vollkommen anderes Thema, aber genau so Toll gemacht, ich trauere nur wegen Delphinchen, diese Tiere Mag ich. Naja , gleich nach den Pinguinen.5 P.

 Roxy Two 19.05.2012, 19:38:57  
Avatar Roxy Twowieder gro▀artig - 5 Pkt.

 sascha 19.05.2012, 20:57:24  
Avatar saschaDanke Roxy, sch÷n das du meine Gedichte liest, das freut mich sehr!

 gelo 19.05.2012, 21:57:49  
Avatar gelotja deine themen - unersch÷pflich - einfach so fliegen sie dir zu - das ist ja noch ganz leicht, aber dann solche gedichte daraus zu machen - unglaublich, hab mich wieder amŘsiert und auch ein wenig trauer war dabei - delphinchen war einfach so sympathisch glg gelo

 sascha 20.05.2012, 12:42:23  
Avatar saschaDanke dir Gelo, ja, Delphinchen hatte es wirklich nicht verdient, aber sage das mal dem Haifisch :)

 sascha 20.05.2012, 12:57:06  
Avatar saschaPS. hab gerade das Gedicht 'Brause' von dir gelesen, hat mir sehr zugesagt,solche Themen lieb ich!!!

 gelo 20.05.2012, 18:50:41  
Avatar gelodanke - das ist so aus ulk entstanden - mir gefńllt es auch - sind einfach so sch÷ne erinnerungen - lg gelo

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von sascha

TRUMPELMANN
WER'S FINDET GRÄBT ES ZU
FLASCHENGEIST
ALTER RITTER
M─RCHENHAFTER ORIENT
SCHOKOKUSS
SPREU UND WEIZEN
PETRI HEIL
DER MANN IM HIMMEL
MEIN HERZ SCHL─GT RETRO

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trńume
Still und bescheiden
Panthers letztes SchriftstŘck
Der Mittag
Am Abend danach

Die neusten Gedichte:

Zuviel Leben
Ein Engel F├╝r Dich
Versprechen!
Seifenblasse
tote Liebe
Regenschein
der stolze Hahn
das entflammende Buch
Hoffnung
Niederlassung

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
FŘr meine Schwester
FŘr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
FŘr mein Schatz
Meine Oma