>
Gedicht drucken


Der Geist der Zeit...

 


Ein Herz so zart wie ein Blatt
zerbrechlich in einsamen Nächten
Der Sonne Lächeln traurig geht
trübe Gedanken sie heimlich weckten

So trägt es Kummer mit sich stumm
der Weg ihm Steine legt
Der Geist der Zeit in Tränen sinkt
In Windeseil' der Schmerz sich regt

Ein Licht der Sehnsucht aus Finsternis
fern von weitem Blick
Wünsche, Schmerz und Trauer der Träume
schimmernd im Gesicht

Wo werden Sie gehen, wo werden Sie bleiben
ein Meer aus Träumen wellenstark
Wo werden Sie fluten auch bei Ebbe
unerforschte Tiefen bringen die Nacht

Ein Licht das in der Dunkelheit zerschellt
ein Labyrinth mit vielen Fragen
Das Blatt in alle Hoffnung welk
ein zartes Herz wird immer schlagen

Es schlägt, auch wenn der Tag gekommen
das Liebste fort dir nahm
Schlägt weiter still in deinem Herzen
und Träume ersticken in schmerzend'  Gram

Im Abendglanz die Sterne dann
ins Herz dir schauen hinein
Bächlein werden für dich singen
und Träume werden Träume sein...

                            
                                

                                      

                                          
                      








                                                                   


Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 07.05.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 30 bei 6 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 919


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Grenzenlos 07.05.2012, 16:20:27  
Avatar Grenzenloses ist einfach nur schn, einfach nur wunderschn! Diese Mischung aus Romantik und Melancholie, das kann nur Rainbow! es ist sooooo..... ich kann es nicht mehr beschreiben......

 HB Panther 07.05.2012, 16:20:52  
Avatar HB Panthermein schreibtisch ist genau neben meinem fenster(balkon), jedesmal wenn ich lese und anschlieend rausschaue, sitze da einig vgel und hren mir beim lesen zu :-) Ein wunderschnes gedicht wieder einmal...ach wie du zauberst!!!

 HB Panther 07.05.2012, 16:22:04  
Avatar HB Pantherwie hat er das gemacht....25 sek war er schneller...na warte!!!!

 Grenzenlos 07.05.2012, 16:28:09  
Avatar GrenzenlosAlter Freund ja, das sind die sterreicher......*grins grins grins* (Hab ich dich nun gergert? *grins*)

 HB Panther 07.05.2012, 16:32:47  
Avatar HB Panthergrrrrr ich koche!!!! Liebe rainbow meine enter taste klemmte, sonst httest du mein kommi um exakt 16:20:26 bekommen, ich hoffe du glaubst mir doch :-) sieht ganz nach einer sabotage aus,grenzenlos hat berall seine leute :-)

 Grenzenlos 07.05.2012, 16:40:20  
Avatar GrenzenlosIch kann nicht mehr...Tamer... ich brunz mich an vor lachen.....warte du...hihihiohi

 HB Panther 07.05.2012, 16:59:26  
Avatar HB Pantherich nicht!!! meine tastatur wurde mitgenommen...sie hoffen auf fingerabdrcke,oder sterreichische DNA :-)

 magier 07.05.2012, 18:46:53  
Avatar magierberhrend deine zeilen, tirfgrndig wie immer.....

 rainbow 07.05.2012, 20:54:56  
Avatar rainbowihr seid ja gut gelaunt heute...das freut mich...Danke Grenzenlos, Tamer und Magier...

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtgliche Gedanken...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam
Hoffnung
Mein Leben lief falsch
Angst
Vereist

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma