>
Gedicht drucken


Im Hauch von Melancholie...

 

 


Abends wenn ich eingeschlafen
stiefeln Träume sanft zu mir
und ich höre zarte Stimmen leise
sie bringen mich wieder zu dir

Und ich höre unser Lied
es verfolgt mich mit wehem Klang
es war unsere Melodie
die von Trauer, Schmerz und Liebe sang

Sie singt vom Glück und Abschied nehmen
Gefühle, die sich mischen
in meinen Träumen die Klänge bleiben
verborgen in einsamen Nischen

Du holst mich immer wieder zurück
spüre deinen Blick auf nackter Haut
spüre deinen innig Kuss
mein eisig Blut in Flammen taut

Mein Körper in deinen Händen
mein Haar an starker Brust
Gefühle die uns lenken
verfallen in tiefster Lust

Ein Sturm der uns verankert
im Meer der Leidenschaft versunken
der Wind in Stille fällt
im Schweiss der Liebe ertrunken

Die Nächte im Hauch von Melancholie
in der ich unruhig schlafe
die Angst, dich immer neu zu verlieren
in dem Moment, wo ich erwache...

Schatten leben dann am Tage
Stunden tauchen in traurige Ruh
es gab ein Grund neu anzufangen
und dieser Grund warst du...



Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 20.04.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 34 bei 7 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.86 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1812


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 schwarz/weiß 20.04.2012, 10:09:08  
Avatar schwarz/weißMelancholie hoch drei!!! sehr schn, ja! 5 P.

 Grenzenlos 20.04.2012, 13:04:53  
Avatar GrenzenlosIch wei nicht mehr, was ich sagen soll! Mie gehen die Superlativen aus! :-)) wieder ein Gedicht, das mich rhrt, anspricht, das ich verstehen und fhlen kann, immer eine Stenstunde, wenn ein Gedicht von dir erscheint! Mit tiefen Respekt und hchster Anerkennung!LG

 magier 20.04.2012, 16:21:10  
Avatar magiereines deiner strksten gedichte - bravo - 5 pkt. und mehr...

 HB Panther 20.04.2012, 18:28:11  
Avatar HB Pantherwas soll ich dazu noch sagen...warte ich rufe mal....rainbowwwwwwwwwwwwwww hrst du mich, du da ganz obennnnnnnnnnnn....sie hrt mich nicht zwischen uns liegen auch welten :-) 5 pkt :-)

 rainbow 20.04.2012, 20:03:59  
Avatar rainbowganz lieben Dank euch allen...

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtgliche Gedanken...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma