>
Gedicht drucken


Siehst du...

 

 


Siehst du das stumme Weinen
das Weinen im traurigen Blick
es ist ein Herz, dass die Sonne vergass
das die Dunkelheit mit sich trägt

Siehst du den einsamen Stern
der tief über dir steht
spürst du sein magisches Licht
das sich tief in deine Sinne gräbt

Siehst du die tiefschwarzen Wolken
die der Wind über dich schiebt
fühlst du in deinen Augen Regen
in denen Sehnsucht in Schwere liegt

Es sind die Herzen des Vergessens
die sich nach Liebe sehnen
es sind Wunden, die immer schmerzen
Gedanken, die niemals reden

Es sind der Erde Kinder
auch wenn alle Himmel weinen
doch irgendwo im magisch Licht
wird die Sonne im Herzen scheinen...

Und der blaue See im Blick
erzählt von vergangenen Zeiten
sanft schleicht ein Lächeln übers Gesicht
hebt Träume in enlose Weiten...




Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 18.04.2012

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 45 bei 9 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1151


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 Grenzenlos 18.04.2012, 20:53:43  
Avatar GrenzenlosBin nur mehr sprachlos, tief gerhrt! Diese Trume in endlose Weiten; wie gut ich die kenne...... wieder ein Gedicht aus tiefster Seele, tiefsten Herzen.... Danke Rainbow! Und liebe Gre!

 magier 18.04.2012, 20:57:33  
Avatar magiermeine lippen schweigen stumm, mein herz ergriffen vom zauber deiner zeilen - trnen der sehnucht fallen schwer, doch wer liebt, kennt auch das leiden - vom schmerz gezeichnet, nur verbitterung - lasse schimmern in deinen augen, den blauen see, ergreife deinen stern, ergebe dich der liebe magie, verzage nicht, sie findet dich - die groe liebe...

 schwarz/weiß 19.04.2012, 01:42:37  
Avatar schwarz/weißDieses Gedicht hat Kraft und magie, man sprt es beim Lesen Danke rambow 5/P.

 HB Panther 19.04.2012, 06:30:17  
Avatar HB Pantherschliee mich denn herren an, 5 magische krftige pkt

 homepoet 19.04.2012, 08:22:19  
Avatar homepoetHabe im Moment wenig Zeit mich einzuloggen aber wenn ich es mache lese ich so Traumhafte Zeilen von Dir

 rainbow 19.04.2012, 08:26:16  
Avatar rainbowganz lieben Dank homepoet- freu mich immer ber ein Kommi von dir...

 rainbow 19.04.2012, 08:40:03  
Avatar rainbowja Grenzenlos, doch unsere Trume kann uns Niemand nehmen...magier das hast du sehr sehr schn gesagt- Danke- und auch dir s/w und tamer ein grosses Dankeschn...

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Du bist bei uns ...
Ein weiter Weg...
Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl fr Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtgliche Gedanken...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Trume
Die zwei Hlften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstck
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Peinvoll
Traum Einer Nacht
Dieselbe Sorge
Verliebt
Hoffnungslos
Großvater .... Vater .... Kind
Die Gefallenen
Jahre
Verkrampft
Seltsam

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Fr meine Schwester
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Fr meinen Schatz
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Fr mein Schatz
Meine Oma