Gedicht drucken


Nun trägt der Wind...

 


In meinen Träumen du mich fest gedrückt
die Zeit blieb stehn ganz still
meine Angst sanft in dir versteckt
erwacht war mein Gefühl

Zur Hölle wäre ich gefahren
nur mit dir allein
sind wir zum Leben erwacht
zwischen Abgrund und Schein

Aus Hoffnung wird Liebe
auf der dann Sehnsucht liegt
und im wunderbaren Licht
die Ernüchterung im Schweigen trübt

Und wenn der Wind nun Liebe trägt
so stehe ich zu ihr
und öffne mein Herz der Welt
kein Schweigen liegt in mir

Meine Träume waren geöffnet
gelöst in jener Nacht
nun trägt der Wind die Liebe fort
in Tränen aufgewacht...


Weine nicht um mich
Tränen, die sind kostbar
der Himmel über mir zerbricht
lass mich vergessen was war...

 

 

 

Liebe sollte man sehen, mit ihr strahlen im Licht...


Avatar rainbow

Geschrieben von rainbow [Profil] am 13.03.2012

Aus der Kategorie Sonstige Lyric



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 20 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 831


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 13.03.2012, 13:43:26  
Avatar magiertrariges gedicht, aber vergessen macht der seele schmerz leichter, 5 pkt. glg...

 schwarz/weiß 13.03.2012, 20:12:18  
Avatar schwarz/weiDas Gedicht hat etwas, 5 Punkte

 HB Panther 13.03.2012, 20:54:15  
Avatar HB Panthermir bleiben bei dir die kommis aus!!! 5sternchen

 HB Panther 13.03.2012, 20:55:07  
Avatar HB Pantherhast du es versehntlich unter lyrik eingestellt??? sonstige lyrik und sonstige gedichte habe ich auch schon verwechselt

 rainbow 14.03.2012, 09:09:56  
Avatar rainbowich danke euch allen...

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von rainbow

Gedanken im Besitz...
Sage mir wann...
Mondscheinkinder...
Liebe im Detail...
Kein Lebewohl für Ewig...
Unerreichbare Kunst...
Traum der Fantasie...
Tagtägliche Gedanken...
Licht der Nacht...
Nichts ist so schön...

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Unerreichbare Liebe ( Auszug 1 )
Er liebte mich einfach nicht
Kraniche
Verwirrte Worte
Das Blatt
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Panthers letztes Schriftstück
Die zwei Hälften

Die neusten Gedichte:

Verirrte Sinne
Taumelnd Himmel
der perfekte Mann
Gespräch zu Mitternacht
Harmonie der Nacht
Frei! (Eigener Song)
Liegst noch wach!
pulsschläge
Meine Gedanken.
Mein Ich.

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meinen Schatz
Für meine Schwester
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
Meine Oma
Ich Denke an Dich...
An meine liebe Frau