Gedicht drucken


Kinder

Kinder, Kinder sind so,

wie sie eben sind!

Kinder schreien,

Kinder lachen,

Kinder gerne Faxen machen,

Kinder tollen oder raufen,

wollen Schockolade kaufen.

Kinder sehen ein Blümchen

am Wegesrand stehen

und wollen nicht weitergehen.

Kinder sind traurig oder froh,

wie wir Erwachsenen ebenso.

Kinder wollen gerne kuscheln,

sammeln am Meer die Muscheln.

Kinder gehen nicht, sie rennen,

Kinder grübeln nicht, sie pennen.

Ein Teddy in ihrem Bettchen liegt,

der sich in den Schlaf mit wiegt.

 

Kinder, Kinder,

gäbe es sie nicht-

wo wäre dann

der Zukunft Licht?

 

Marylies


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Marylies [Profil] am 11.03.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 19 bei 4 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.75 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1650


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 gelo 12.03.2012, 12:44:57  
Avatar gelogefällt mir sehr gut dein gedicht - ja wo wären wir ohne kinder, danke gelo

 magier 12.03.2012, 14:01:48  
Avatar magierich liebe kinder - 5 pkt.

 HB Panther 12.03.2012, 20:55:32  
Avatar HB Pantherinhaltlich super allemale....wichtiges thema. doch für mich etwas einfach verfasst, daher 4 pkt glg :Tamer

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Marylies

Kindheit
Advent
Weihnachtsmarkt
Restzeit
Herbst / Winter
Das Gesicht des Herbstes
War kurz weg
Auf dem Bergfriedhof
Was Elfen so treiben (Haikus 8 in 1)
Ein heißer Sommertag (über 35 Grad)

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Die zwei Hälften
Der Mittag
Still und bescheiden

Die neusten Gedichte:

Kindheit
Advent
? Recht ?
Ihr Kennt mich nicht!
Das Gedicht
Die Lektion
Das Weh des Herzens
Weiße Sterne
Der gesuchte Frieden
Die Herrin

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Hab Dich Lieb Mama
Ich Denke an Dich...
Für mein Schatz
Meine Oma