>
>
Gedicht drucken


Exhibitionistenträume

Es fanden sich zwei Königskinder,


eine Taube und ein Blinder


 


Der Blinde hoch die Leiter will,


Menschen übertrumpfen,


tritt nach allen Seiten aus


und steckt doch ganz tief  im seinem Sumpfen.


Als Narziss hat er sich selbst geboren


und dann das Augenlicht


im eignen Spiegelbild verloren.


 


 


Die Taube gurrt und scharrt,


spreizt sich immer ganz apart.


Um sich selber drehen vor dem Spiegel,


hebt das Ego und blinder Leute Schniedel.


Mit fremden Federn schmückt und putzt


sich Sabberhonig ins Gefieder


Und so kommt es, wie es  kommen muß,


stürzt  ab beim Höhenflug


 wie damals Ikarus


und sinkt ermattet nieder.


 


 


Immer noch ganz selbstbesoffen,


sind sie vor aller Augen auf sich zugekrochen


und halten sich im Seelenschmerz,


ein Drama ,


 das dem Zuschauer geht ans Herz..


Drum bitt ich Euch , spendet Mitleid  für alle Beide,


denn sie sind nur Dramenqueen und  eine arme Geige


 


Avatar Kein Bild

Geschrieben von Jack Whorf [Profil] am 02.03.2012

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 361


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Jack Whorf

Der Tontopf oder die Geschichte einer Liebe
Nur Mut, mein Freund

Die beliebtesten Gedichte:

Wie eine Rose...
Unausweichlich Tod
Unerreichbare Liebe
Er liebte mich einfach nicht
Farben der Rosen...
Kraniche
Verwirrte Worte
Das Blatt
Wer Sehnsucht kennt...
Im Regen

Die neusten Gedichte:

Zauber der Liebe
Zehn Jahre vergangen
Des Schicksals Opfer
Auf hoher See
Sonnengeflüster
Wie Schnee
Apfelträume
Sein letzter Morgen
Ich frage mich...
B. Part 1

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meinen Schatz
Für meine Schwester
Meine Oma
Für mein Schatz
Hab Dich Lieb Mama
Ich Denke an Dich...
Für einen ganz Besonderen Menschen
Mein Bruder