>
>
Gedicht drucken


Flaschengeist

Flaschengeist


 


 


Das Grau des Alltags beginnt zu verschwimmen, mit jedem Schluck ein bisschen mehr


Die bunten Farben scheinen an Intensität zu gewinnen, das Leben ist gar nicht mehr so schwer


           Die Sorgen von eben sind schon Vergangenheit, der Flaschengeist hat sie aus meinem ICH gespült


Ich flüchte mich aus der realen Zeit -  ich suche jemanden, der mich versteht


 


Meine Lieblingslieder rühren mich zu Tränen, ich spüre, wie sie die Wangen runterlaufen


Für meine Gefühle tue ich mich nicht schämen, mögen all meine Probleme in ihnen ersaufen


Der Sommer meines Lebens ist wieder gegenwärtig, ich bade in glücklichen Erinnerungen


Die unerbittliche Wirklichkeit macht mich nicht mehr fertig, Prozente und Promille sind meine Lösungen


 


Doch ist es wirklich das, wonach ich Ausschau halte; ist der geistige Nebel das, wonach ich suche?


Ich wünsche mir, dass ich mein Leben wieder so gestalte, dass ich mein Spiegelbild nicht mehr verfluche


Vielleicht bist Du es, der mir zeigt, wer ich tatsächlich bin und wie schön das Leben wirklich ist


Hoffentlich bist Du dazu bereit, ich würd´ Dir sagen, dass Du mein Retter bist


Avatar Schimmelreiter

Geschrieben von Schimmelreiter [Profil] am 12.10.2011

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 33 bei 7 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.71 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 779


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 magier 12.10.2011, 22:53:49  
Avatar magierwirklich sehr gut, glg magier 5 pkt.

 Schimmelreiter 13.10.2011, 18:53:19  
Avatar SchimmelreiterDANKE, magier

 nadej 23.10.2011, 20:09:50  
Avatar kein Bildja ich finde es auch sehr gut schimmelreiter, kaputt und doch mit hoffnungsschimmer, gefällt mir. lg von nadej

 Schreiberling 24.02.2012, 12:31:28  
Avatar SchreiberlingLieber Schimmelreiter ich muß nun einemal etwas grundsätzliches zu deinen Werken sagen: Es tut unglaublich gut die Lebenshoffnung aus deinen Gedichten zu spüren, denn nicht der Tod ist das Ziel sondern das Leben und die Lebensfreude, die mit jedem Wort aus deinen Werken spricht. Und die ist tatsächlich überall auch in den kleinsten Dingen zu finden. Man muß sie nur erkennen.

 Schimmelreiter 19.03.2012, 20:20:08  
Avatar SchimmelreiterIch danke Euch, insbesondere Dir,Schreiberling, für die aufmunternden Zeilen. Ich freue mich sehr darüber!

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Schimmelreiter

Mein Kranz
Traum
Politisch korrekt
Abschied
Vielleicht
Flaschenkind
Soldat
Leben und Hoffnung
Nimm mich wie ich bin
Wenn

Die beliebtesten Gedichte:

Wie eine Rose...
Unausweichlich Tod
Unerreichbare Liebe ( Auszug 1 )
Er liebte mich einfach nicht
Farben der Rosen...
Kraniche
Verwirrte Worte
Das Blatt
Wer Sehnsucht kennt...
Im Regen

Die neusten Gedichte:

Wie warm doch dieser Tag
Du fehlst so sehr
Gedanken eines Freundes
Tagesanbruch
Spotlight
Stille Heirat
30 Silberlinge
Erkennst du mich?
Stille
Wie im Sprichwort

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meinen Schatz
Für meine Schwester
Für mein Schatz
Meine Oma
Hab Dich Lieb Mama
Ich Denke an Dich...
Für einen ganz Besonderen Menschen
Mein Bruder