>
>
Gedicht drucken


So fremd!

So fremd! Wer bist du?

Wann haben wir uns verloren?

So fremd! Wer bist du?!

War es zum Sterben auserkoren,

das was uns verband, ist es zu Asche verbrannt?

 

Ich versuch, mich an die alte Zeit zu erinnern;

die Tage hell und klar, wir standen uns so nah...

Doch alles, was kommt, ist ein schwaches Flimmern

und ich weiß nur noch, dass es gut war..

 

So fremd! Wer warst du?

Wann haben wir uns verloren?

So fremd! Wer warst du?!

War es zum Sterben auserkoren,

das was uns verband, ist es zu Asche verbrannt?

 

Ich frag mich, wann hat sich unser Weg getrennt?

Was hat deine Seele so umgeschrieben?

Uns einte, was man wahre Freundschaft nennt-

ist wirklich nichts geblieben!?

 

So fremd! Wo warst du?

Wann haben wir uns verloren?

So fremd! Wo warst du?!

War es zum Sterben auserkoren,

das was uns verband, ist es zu Asche verbrannt?

 

Bei unsrem Abschied sagt mir dein einziger Blick,

zugeworfen aus Augen, die nicht deine sind:

Verzeih, doch ich kehre nie mehr zurück..-

Vorüber ziehn Schleier aus Asche im Wind...


Avatar ^^

Geschrieben von ^^ [Profil] am 02.09.2011

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

4 Punkte
Punkte: 89 bei 18 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 4.94 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1717


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 DerDorfreimer 02.09.2011, 19:53:08  
Avatar kein Bild5von mir

 darkmoon 02.09.2011, 20:56:46  
Avatar darkmoonwunderbares Gedicht von mir auch 5 ;D

 ^^ 06.09.2011, 17:01:37  
Avatar ^^danke, ihr beiden;D :*

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von ^^

Eine Frage
Schwarz
Fort!
Einsamer Zeuge
Scheinheilig
Gefangen
Nicht mehr da
Der Übergang
Nachtglut
Bloß Spuren..

Die beliebtesten Gedichte:

Wie eine Rose...
Unausweichlich Tod
Unerreichbare Liebe
Farben der Rosen...
Kraniche
Er liebte mich einfach nicht
Verwirrte Worte
Das Blatt
Wer Sehnsucht kennt...
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Die Ostara Tradition
Osterfest
Die Geige der Seele
Streicheleinheiten
Pflücke einen Stern
Die Brücke
Warum
Untergang
Osterspaziergang im Jahre 2014
Das große Los gezogen

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Für meinen Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Meine Oma
Für mein Schatz
Hab Dich Lieb Mama
Ich Denke an Dich...
Mein Bruder
Für einen ganz Besonderen Menschen