Gedicht drucken


Verhüllte Welt

Verhüllte Welt
 
Nebelverhüllter Morgen,
verdeckt heut  Flur und Feld,
alles liegt im Grau verborgen,
als würd ausruhen die Welt.
 
Der Dunstschleier wird bald weichen,
freigeben das schöne Land.
Die großen schweren Eichen,
zeigen sich schon hinter der Wand.
 
Angélique Duvier
November 2017 

© Angélique Duvier,Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie   Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

 

 

 




 

Avatar Anglique Duvier

Geschrieben von Angélique Duvier [Profil] am 21.11.2017

Aus der Kategorie Sonstige Gedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Die, großen, schweren, Eichen

Bewertungen

5 Punkte
Punkte: 25 bei 5 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 5.00 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 699


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

 possum 21.11.2017, 21:17:35  
Avatar possumSchön hast du dieses Bild gezeichnet liebe Angelique, man spürt eine Ruhe über der Szene, gerne gelesen, ganz liebe Sternengrüße sende ich dir in deinen Abend!

 homepoet 22.11.2017, 13:58:20  
Avatar homepoetsehr gut beschrieben die fassetten und die größe der natur lg homepoet

 schwarz/weiß 24.11.2017, 02:59:46  
Avatar schwarz/weiDer Nebel in all seinen Fassetten gehört zum Werden der Gezeiten. Schöne Zeilen. glg.

 Hano 28.11.2017, 12:54:57  
Avatar HanoEin sehr schönes Gedicht liebe Angèlique. Sehr gern gelesen. Gruß Hano

 Rosaki 05.02.2018, 20:18:28  
Avatar kein Bildsupi

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Angélique Duvier

Silvesternacht
November
Wintersonne
Das Lachen der Weide
Klaviatur der Gefühle
Juliregen
Grußkarte
Berauscht
Worte fallen in den Raum
Selbstbetrug

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Die zwei Hälften
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Seelentrösterin Mutter
Diskussionen weit hergeholt
Licht
Real!
Der Dichter
Freunde
Schwuppdiwupp
Grau
Ware nicht
Tanz mit dir!

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma