Gedicht drucken


Schmerzliche Verzauberung

 

Schmerzliche Verzauberung

Die flachen Brüste, solch zierliches Haar,

Welch jugendlicher Reiz lockt Hirn und Herz –

Du ewig junge Schönheit, sprich zu mir ganz klar,

Aber vergeude meine Liebe nicht zum Scherz.

 

Was ist an Dir, was mich verzaubert?

Wie bist du Droge mir und Feind!

Solch Sinfonie im schwefligen Geruch – es schaudert,

Mir vor Schuld und Sühne –, gar, wenn es weint.

 

Erst wenn Herzen scharlachrot am Bette bleiben

Und sich der feine Kuss an fremden Lippen labt,

Kann Eifersucht im giftigen Haupt sich einverleiben –

Es straft sich so, wer gerne sich vernarbt …

 

Der Liebe zweierlei Geschlecht beschert,

Dass ein Dritter jenen Herzen Liebe lehrt.


Avatar Kein Bild

Geschrieben von wandererohneschatten [Profil] am 22.03.2012

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Noch keine Tags vorhanden. Wenn du dieses Gedicht geschrieben hast, kannst du selber Tags hinzufügen.

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 1055


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von wandererohneschatten

Das seelenlose Geschlecht singt
Makabre Hochzeit
Im Bett
Vierundsechzig Felder Krieg
Furor poeticus

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Die zwei Hälften
Der Mittag
Still und bescheiden

Die neusten Gedichte:

Ein Blick in deine Augen
Weihnacht
er kommt
Ode an die Liebe
Sternenglanz
Pacificare (Staffel 1) (Episode 5/20)
Heilige Weihnacht
Die Fülle des Seins
Der Jüngling
Immer wieder

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Hab Dich Lieb Mama
Ich Denke an Dich...
Für mein Schatz
Meine Oma