Gedicht drucken


Fragen über Fragen

Was ist das für eine Liebe die da wächst?


Kleinlich, selbstsüchtig, wirr im Kern?


Oder selbstlos, gütig, gut und gern?


 


Mir scheint, die Welt ist wie verwandelt,


Kaum ich sie gesehen.


Mag nicht mehr anderweitig als zu ihr zu gehen.


 


Doch freilich wär das Ende bald,


Wenn nicht Urgewalten finsterster Gestalt,


Ihr Herz mir nicht zu öffnen vermocht,


Sodass ein Kampfe in mir kocht.


 


Was tu ich nun, da dieses Schloss,


Mir verbirgt meine schöne Kür?


Bleib ich, geh ich, was kann ich dafür?


 


Entschlossenheit mich normal begleitet,


Doch Sicherheit such' ich vergeblich,


So Geduld die Tugend der Wahl,


Soll ja helfen, angeblich.


Avatar Bonzo Schneider

Geschrieben von Bonzo Schneider [Profil] am 08.12.2017

Aus der Kategorie Liebesgedichte



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

Herr, Schnulz, lässt, grüßen, Liebe, Liebesgedicht, Angebetete

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 187


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von Bonzo Schneider

Soldatenzyklus
Nebelleben #2
Nebelleben #1
Deine Trompete
Leidenschaften #3 - Rot
Gedanken
Leidenschaften #2 - Karneval
Insomnius
Zwischen Menschen und Menschen
Leidenschaften #1

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Im Regen
Verwirrte Worte
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Panthers letztes Schriftstück
Die zwei Hälften
Der Mittag
Still und bescheiden

Die neusten Gedichte:

Freunde
Hände am Gitter!
Unter den Blättern!
Sinne zum Glück
Süßer Mann
Verloren
Schicksals Wind
Oma, du fehlst
Ein Leben ohne Dich
Du lebst

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma