Gedicht drucken


Der Pessimist.

In aller Freundschaft.

Deine Zeilen habe ich gelesen.
Sie passen nicht zu deinem Wesen.
Was du da schreibst das kann nicht sein.
Mit dieser Meinung bin ich nicht allein.

Ich weis nicht warum du so traurig bist.
Glaubst du, dass dich irgend wer vermisst?
Wie kannst du nur an so etwas denken?
Du siehst doch wie viele Menschen dir Aufmerksamkeit schenken.

An den Zahlen kannst du ablesen,
wie viele sind  da gewesen.
Das allein bringt doch schon viel Lob und Ehr,
und man sagt dir auch: " Du bist doch wer."

Du kannst niemals überblicken,
wen du mit Zeilen tu`st erquicken.
Einigen eine Stütze zu sein und zu bleiben,
ist doch der Sinn unseres Schreibens.

Drum bleibe froh und munter.
Schluck den Kummer kräftig runter.
Schau doch nach wie oft du wirst gelesen.
Das erfüllt gewiss dein schreibfreudiges Leben.




Avatar Kein Bild

Geschrieben von solitüt [Profil] am 15.04.2018

Aus der Kategorie



Logo Creative Commons
Dieses Werk ist durch die Creative Commons Lizens geschützt. Bitte bachte die Rechte

Dieses Gedicht oder ein Kommentar enthält anstößige Wörter oder Beleidigungen?

Tags (Schlagwörter):

2, Tage.

Bewertungen

0 Punkte
Punkte: 0 bei 0 Bewertungen. Das Entspricht im Durchschnitt 0 Punkte
(Punkte können mit einem neuen Kommentar vergeben werden.)

Anzahl Aufrufe: 137


Dieses Gedicht teilen


Kommentare und Punkte zu diesem Gedicht

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Bitte schreibe dem Autor wie du den Text findest

Kommentar schreiben und Punkte vergeben

Bitte melde dich ganz oben auf der Seite an um einen Kommentar zu schreiben und Bewertungen zu vergeben

Andere Gedichte von solitüt

Ein einmaliges Erlebnis.
Innige Gedanken
Regentag.
Schlechter Sommer.
Wasserkreise.
Über das Leid.
Hymne an die Nacht.
Die liebevolle Macht.
Der Sturm
Die Dornenreisblume

Die beliebtesten Gedichte:

Unausweichlich Tod
Kraniche
Verwirrte Worte
Im Regen
Wer Sehnsucht kennt...
Fluch(t) der Träume
Die zwei Hälften
Still und bescheiden
Panthers letztes Schriftstück
Der Mittag

Die neusten Gedichte:

Christian
Tausend Schatten
In flagranti
Nimm es War
Hilfe zur Selbst(ab)hilfe
Herzkirschen
Fragen von Shu Bo Te (8)
Haustier
Wieder und wieder
Sinnlosegedanken

Oft gelesene Gedichte:

Ich liebe Dich mein Schatz
Danke an unsern Lehrer!!
Für meine Schwester
Für meinen Schatz
Was ich meinen Kindern immer mal sagen wollte...
An meine liebe Frau
Ich Denke an Dich...
Hab Dich Lieb Mama
Für mein Schatz
Meine Oma